LED50T: Neues Kameramessgerät zur kontrolle von zugfedern direkt an der windemaschine

Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit ohne Beeinträchtigung der Flexibilität

Sehr geehrter Kunden, 

wir haben die Produktpalette zur Prüfung von Federn direkt an der Windemaschine erweitert. Nach Prüfung der Druck- und Torsionsfedern haben wir nun das spezielle Gerät für Zugfedernmaschinen erneuert.

Die neue LED50T macht die Messung von Zugfedern noch einfacher und zuverlässiger.

Die neue LED50T V10 ermöglicht die Maßüberprüfung von Zugfedern mit einer oder zwei Kameras, die auch an verschiedenen Stationen platziert werden können. Das Gerät kann beide Ösen, den Federkörper, die Ausrichtungen und vieles mehr messen, seine eigene Sortierweiche oder die der Maschine steuern und auch ein Kraftmesssensor kann angeschlossen werden.

Dank einer breiten Palette an Zubehör kann es bei fast allen Arten von Zugfederösen verwendet werden.

Im Video sehen Sie ein Beispiel für ein Werkzeug für die Kameras, die eine schnelle Platzierung und Einstellung mit Blick auf die Feder aus zwei verschiedenen Winkeln ermöglicht.

Die große Stärke ist die Software, die sehr einfach und schnell zu bedienen und gleichzeitig vielseitig ist: Der Bediener muss nur aus einer breiten Liste möglicher vordefinierter Messungen auswählen und die Konstruktionstoleranzen ohne jegliche Programmierung einstellen.

Natürlich ist es reich an Diagnosewerkzeugen und statistischen Funktionen sowie Analyse und Export von Messungen.

Der LED50T V10 hat eine lange Tradition, die dem LED40T und dem LED50T V6 vorausgeht und im Zuge der Erneuerung folgende Hauptvorteile bietet:

• Höhere Maschinengeschwindigkeiten

• Höhere Immunität gegen Änderungen des Umgebungslichts

• Netzwerkfunktionen zur Produktionsüberwachung (Industrie 4.0)

Sehen sie das Video